Michaelistag

Heute Nacht bin ich haarscharf um einem Darmverschluss gekommen. Der Gatte hat gebetet und ich dachte, wozu? In Gesundheitsdingen lässt mich Gott immer hängen, immer.

Ich habe weiter massiert, geschüttelt, geklopft. Es wurde besser und gut.

Danke, vergiss es nicht!

Ein Gedanke zu “Michaelistag

  1. Ja, kenn ich. Der Arzt überweist sofort zum Röntgenologen und dieser im Ernstfall ins Krankenhaus. Kann wirklich tödlich enden.

    Meist staut es sich links unten an der Leiste, weil hier der Darm eine Biegung nimmt. Massage ist ein gutes Mittel, den Darmstau aufzulösen, bekommt man leider nicht von den Ärzten gesagt. Kann dann auf der Toilette etwas schmerzen, wenn der Pfropfen herauskommt.

    Nicht verkehrt von deinem Gatten, zu beten, immerhin wurde das Gebet erhört. In existentiellen Notsituationen erinnern sich selbst Atheisten an Gott. Der Glaube stärkt den Willen und ein starker Wille überträgt sich ..

    Gut, dass sich alles so gelöst hat in beiderlei Hinsicht. Weiterhin gute Gesundheit und hin und wieder mal Flohsamenschalen einnehmen, was den Darm schützt und durch das Aufquillen ein Sättigungsgefühl erzeugt, was den Hunger stillt und beim Abnehmen hilft ..

    Alles Liebe, Sven 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s