Aus dem Zettelkasten

Am Strauch eine letzte Beere:

Auf das sich sich vermehre.

Im Kamin ein Rest von Glut

Mir bleibt noch etwas Mut.

Mit dem fach ich die Hoffnung an,

und das Veigulan wachsen kann.

Mit etwas Kaffee aus der Kanne

Leg ich mich jetzt in die Wanne

und hoffe das elende Toribu

gebe dann endlich Ruh!

Die Zeit ist reif, dass Veigulan

den Toribu überwachsen kann.

Ein Beitrag zum Lyrikmonat #lyrimo.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s