29. Dezember – 5. Raunacht

Die Raunacht des Monats Mai, Monat der Liebe lässt mich meine altbekannten Narben fühlen. Doch es muss nicht ewig bleiben, wie es immer war …

Yrd, Verdandi und Skyld, drei Schicksalsfrauen, die Nornen aus der Edda haben meine Gedanken gestreift, als ich ein Batt Wolle bei thewyrd.one gekauft hatte. Wyrd?

Aus den Batts habe ich Rollags gewickelt.

Urd/ Yrd/Wyrd – Schicksal, sie spinnt die Schicksalsfäden

Verdandi – das Werdende, in ihren Händen geschieht Wandel

Skyld – Schuld, das Sein sollende (englisch should)

Als Grossmutter seit fast einem Jahr, als Frau, die in Beruf, Haushalt nicht mehr voll leistungsfähig ist, steht mir die Verdandi nahe. Noch ist Wandel möglich, noch sind Entscheidungen möglich, noch ist Gelegenheit, Hand anzulegen an die Fäden des Schicksals.

Das Batt „Heidrun“ verstrickt.

Zum Beispiel indem ich meiner Lieblingstochter (ich habe genau eine) etwas Warmes um die Schultern stricke, als Umarmung.

Es sind sie kleinen Handlungen im Alltag, die den Wandel voran bringen.

Entdeckerfreude des Enkels

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s