Tag 47 – mir fehlen die Worte

Impuls zum Lyrikmonat #lyrimo: „Ohne Worte“
Mir läuft es gar nicht mit Dichten in diesem Lyrikmonat.

https://lyrimo.wordpress.com/2020/04/26/27-04-2020-ohne-worte/

Ich finde keine Worte für meine Gedanken,
keine klaren Gedanken für meine Gefühle.
Was steht auf den Zeilen und was dazwischen?

Mein Denken schwebt im leeren Raum
– oder die Wörter verlieren sich im randvollen Raum.
Zu viele Worte haben kein Gewicht
und die wenigen Worte finden sich nicht.

Da bleibt nur Handeln, verzweifelte Kreativität
Weben, flechten, schneiden, kleben, binden, malen … Ich nenne es #coreativ.

Bemalte, beklebte und gefüllte Bonbondosen
Bandweben mit Gatterkamm
Rundweben und frische Kränze, die noch mit Gewebe gefüllt werden sollen.
Glasperlen endlich aufgefädelt

Eismeerhafen

Meerwasser
aus dem fremden Land
an karibischer Sonne
wärmt Luft und Herz
hält den Hafen eisfrei
für Abenteurer

02.02.2020, 10:46

02.02.2020, 14:11h Hafen mit Blick auf die Eismeerkathedrale

Am 02.02.2020 um 14:13h habe ich meinen Fuss an den Rand des Eismeerhafens in Tromsö gesetzt. Bei 69 Grad Nord.