Überraschung oder sich Einlassen

Auf dem Heimweg wollte ich noch dem weiten Himmel und die Kornfelder fotografieren. Nächstbeste Strasse rechts.

Jetzt bin ich richtig müde vor Freude.

Eine Ahnung:

Ich traue meinen Augen kaum:

Ist das real oder aus einem Bilderbuch?

Du willst einfach nur hinein gehen in dieses fantastische rot. Und ich schreite hinein und lache, kann es nicht fassen, ich lache einfach.

Ein Blick zurück, der Mohn leuchtet.

Man wird wohl den Rückweg antreten müssen, wir habe noch einen langen Weg vor uns.

Noch einmal dieses Rot einatmen …

Der Wind jagt durch die Felder, das Rot wird bald vergehen.

Ein Lob, ein Dank,

ein letzter Gruss – bye

Heute im Programm

Heute im Programm. Klingt viel besser als To do Liste, nicht.

Heute ist mein freier Tag. Leider ist meine To do Liste – falsch.

Erfreulicherweise warten viele abwechslungsreiche Abenteuer darauf, heute erlebt zu werden, dass es fürs Atelier (meinem üblichen Abenteuer für den freien Tag) nicht reicht.

Punkt eins: Jahresrheumatee

Das ist ein Tee aus lauter Kräutern, die ich durchs Jahr gesammelt habe. Jedes von ihnen soll bei Rheuma hilfreich sein.

Punkt 2: Jahreshustensirup

Zu diesen Kräutern wird Honig gegeben.

Punkt 3: Einkaufen und zur Post.

Punkt 4: Kochen und Essen. Muss auch sein.

Punkt 5: Das Johanniskrautöl sollte schon lange gefiltert werden. Heute ist es soweit.

Punkt 6: Papierkram und Glasieren

Der Papierkram ist endlos. Ich bin nach drei Stunden noch nicht fertig. Heute ist mein freier Tag. Ich möchte noch etwas frei machen. Also speichern und Compi schliessen, kein Glasieren – morgen ist auch noch ein Tag.

Punkt 7: Jahreswildkräutersalz mörsern.

Done.

Und nun schäle ich Baumperlen, fingerfertig, wie die Finger sind fertig.

Guten Abend!